Seminare für BR, JAV und SBV
Bildungsurlaub

Betriebswirtschaft - Personalentwicklung - Qualifizierung

Der Teufel steckt bekanntlich im Detail. Mit diesen Angeboten erhaltet ihr themenspezifische Spezialisierungen und werdet von Fachreferent*innen zu „Mitbestimmungs-Expert*innen“ weitergebildet. 

Nutzen für die Praxis

  • Aufbau von Praxiswissen in der quantitativen und qualitativen Personalbedarfsermittlung
  • Erhalt eines Überblickes über verschiedene Methoden der Personalbedarfsermittlung
  • Schaffen von Souveränität in der Mitgestaltung der betrieblichen Personalplanung

Personalbedarfsmessung für Betriebsrät*innen

Wie viele Beschäftigte, mit welcher Qualifikation werden wann und wo benötigt?

Personalplanung braucht Augenmaß – nicht nur im Zusammenhang mit der aktuellen wirtschaftlichen Situation, sondern auch wegen Themen wie Transformation und zunehmendem Fachkräftemangel sowie wegen der mit dem Tarifvertrag zum Tariflichen Zusatzgeld (TV TZUG) geschaffenen Möglichkeit zur Verringerung der Arbeitszeit. Will der Betriebsrat hier Einfluss nehmen, muss er qualitative wie quantitative Faktoren der Personalplanung ermitteln können. Dabei gilt es, nicht nur kurzfristig auf Veränderungen im Personalbedarf zu reagieren, sondern betriebliche Entwicklungen im Blick zu haben. Personalplanung ist gelungen, wenn Beschäftigte so qualifiziert und ausgelastet sind, dass sie in der vereinbarten Arbeitszeit ohne Überforderungen ihre Aufgaben bewältigen können.

Nutzen für die Praxis

  • Aufbau von Praxiswissen in der quantitativen und qualitativen Personalbedarfsermittlung
  • Erhalt eines Überblickes über verschiedene Methoden der Personalbedarfsermittlung
  • Schaffen von Souveränität in der Mitgestaltung der betrieblichen Personalplanung

Themen des Seminars

  • Grundlagen und Aufgaben der Personalbedarfsermittlung
  • Methoden der Bedarfsermittlung und Personalbemessung
  • Betriebliche Kennzahlen und die Verknüpfung mit der Bedarfsermittlung
  • Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrates
  • Erfolgreiche Personalplanung: erstes Ableiten von betrieblichen Handlungsfeldern

Seminarnummer: A20021350114
20.09.2021 - 22.09.2021   |   Friedrichsdorf
Martin Lott
630 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Schichtplanung im Sinne der Arbeitnehmer*innen

Die Kluft zwischen dem Schutz vor Überlastung bei der Verteilung der Arbeitszeit und der betrieblichen Realität wächst.

Nicht der Arbeitsschutz und Tarifvertrag, sondern die eingesetzte Software regiert. Damit der Betrieb am Laufen bleibt, handeln und entscheiden die Arbeitgeber oft im krassen Widerspruch zu geltenden Regelungen und zu gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen. Arbeitnehmer*innen geben dem in Unkenntnis der langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen, aus finanziellen oder familiären Gründen oft nach.

Themen des Seminars

  • Überblick über die Grundlagen für Arbeitszeitregelungen 
  • Normenhierarchie 
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz bei der Schichtplanung – was ist zu berücksichtigen?
  • Unfallrisiken
  • Tag-Nacht-Rhythmus des Menschen
  • Gesundheitliche und soziale Auswirkungen
  • Nachtarbeit und künstliche Beleuchtung
  • Gesundheitsvorsorge am Arbeitsplatz
  • Besondere Personengruppen und 
     alter(n)sgerechte Schichtarbeit
  • Überblick über die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates – mögliche Initiativrechte zur Einführung, Anpassung und Abschaffung von Arbeitszeitmodellen
  • Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrates

Seminarnummer: A20021350116
10.06.2021 - 11.06.2021   |   Friedrichsdorf
Annette Malottke
420 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Anruf
Mail
Katalog
bestellen