Seminare für BR, JAV und SBV
Bildungsurlaub

Arbeitsorganisation und -techniken, Rhetorik

Der Teufel steckt bekanntlich im Detail. Mit diesen Angeboten erhaltet ihr themenspezifische Spezialisierungen und werdet von Fachreferent*innen zu „Mitbestimmungs-Expert*innen“ weitergebildet. 

Nutzen für die Praxis

Texterstellung, Textbearbeitung und Lektorat

Fotorecherche/Fotoauswahl/Fotokonzepte

Betriebliche Öffentlichkeit für BR-Gremien

Tue Gutes, und sprich darüber – diese Alltagsweisheit gilt gerade auch für Betriebsratsgremien. Doch im Alltagsgeschäft geht oft unter, dass es immer um konkrete Verbesserungen für die Beschäftigten geht.

Doch wie vermitteln wir die Informationen den Kolleg*innen im Betrieb? Formell haben wir auf den Betriebsversammlungen das Recht, über die Arbeit des Betriebsrates zu informieren. Doch das reicht nicht. Wir brauchen konkrete Informationszugänge zu den Kolleg*innen. Dazu gibt es viele Formate – von WhatsApp-Gruppen bis hin zu einer Betriebsratszeitung. Das Ziel ist immer dasselbe: mit positiven Informationen über die eigene Arbeit berichten. Konkret geht es in diesem Seminar sowohl um analoge als auch um virtuelle Betriebsratsinfos.

Im Seminar werden wir ein Bild, ein Logo, einen Slogan für den Betriebsrat entwickeln, der oder das für das Gremium und die Kolleg*innen identitätsstiftend werden kann. Im Anschluss geht es darum, herauszufinden, welches Infoformat passend für den betrieblichen Alltag ist: Zeitung/Info/FB-Account. 

Ziel ist die konkrete Vorbereitung/Herstellung einer BR-Zeitung oder eines Infos

Nutzen für die Praxis

Texterstellung, Textbearbeitung und Lektorat

Fotorecherche/Fotoauswahl/Fotokonzepte

Themen des Seminars

  • Entwicklung eines Logos/eines Slogans für die Betriebsrats-Öffentlichkeitsarbeit
  • Strategische Planung einer Veröffentlichung
  • Umsetzung einer Betriebsratszeitung/eines Infos/eines digitalen Formates mit konkreten Übungen: Wie entsteht ein gutes Bild, wie plane und schreibe ich einen Text, wie führe ich ein Interview? 

Seminarnummer: A20021350106
21.06.2021 - 22.06.2021   |   Bad Soden
Peter Bisping, Uwe Stoffregen
420 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Betriebsratsarbeit beteiligungsorientiert gestalten – Mitbestimmungsmöglichkeiten des Betriebsrates

Strategie ist zielorientiertes Handeln, das die Überlegungen des Verhandlungspartners einbezieht

Ein Muss für eine erfolgreiche Betriebsratsarbeit, will man nicht Spielball unterschiedlicher Interessen im Betrieb werden, sondern selbst das Ruder in der Hand behalten. Auch in scheinbar aussichtslosen Situationen kann es gelingen, durch Beteiligungsorientierung den Arbeitgeber vom Willen der Beschäftigten zu überzeugen. Dabei berücksichtigen und analysieren wir das ganze Spektrum typischer Arbeitgeber-Strategien. Wir nutzen Strategie­instrumente, die es ermöglichen, Ziele konsequent und erfolgreich zu verfolgen. 

Themen des Seminars

  • Analyse der Voraussetzungen im Betrieb (§ 80 Abs. 1 BetrVG)
  • Entwicklung von Zielen – statt sich im Alltag zu verlieren (§ 27 Abs. 2 BetrVG)
  • Entwicklung einer Strategie zur Zielerreichung (§ 80 Abs. 1 Nr. 2 und 3 BetrVG)
  • Agile, systematische Öffentlichkeitsarbeit mit einfachen Mitteln (§§ 40 und 79 BetrVG)
  • Beteiligungsorientierte Gestaltung von Betriebs- und Abteilungsversammlungen (§§ 40 und 42 BetrVG)
  • Betriebsbegehungen (§ 80 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG)
  • Belegschaftsbefragungen und Meinungsbildung (§ 80 Abs. 1 Nr. 1 und 3 BetrVG)
  • Einbindung von sachkundigen Arbeitnehmer*innen (§ 80 Abs. 2 BetrVG)
  • Sprechstunden zu bestimmten Themen für den direkten Austausch (§ 39 BetrVG)
  • Beschwerden von Arbeitnehmer*innen (§§ 84 und 85 BetrVG)
  • Entwicklung von Sicherungskonzepten für gefährdete Arbeitsplätze (§ 80 Abs. 1 Nr. 8 und § 92a BetrVG, LAG Baden-Württemberg vom 08.11.1996 – 5 TaBV 2/96)
  • Systematische und projektorientierte Entwicklung eines wirksamen Handlungsplanes – in klaren Schritten und mit effektiven Instrumenten (§ 80 Abs. 1 Nr. 2 und 3 BetrVG)

Seminarnummer: A20021350131
14.06.2021 - 17.06.2021   |   Bad Soden
Peter Müller
840 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Sicherheit im Umgang mit Formalien
  • Kreative Methoden zur Gestaltung und Durchführung von Betriebsversammlungen

Betriebsversammlungen gestalten

Beteiligungsorientierte Betriebspolitik beginnt mit der Information der Beschäftigten.

Eine Betriebsversammlung ist daher bestens geeignet, um den Kolleginnen und Kollegen die Position der Interessenvertretung, ihre Ziele und Arbeitsschwerpunkte zu verdeutlichen. Thema dieses Seminars ist, diese Versammlungen informativ, interessant und überzeugend zu gestalteen.

Nutzen für die Praxis

  • Sicherheit im Umgang mit Formalien
  • Kreative Methoden zur Gestaltung und Durchführung von Betriebsversammlungen

Themen des Seminars

  • Vorbereiten der Betriebsversammlung
  • Themenauswahl
  • Zeitpunkt der Versammlung
  • Festlegen der Tagesordnung
  • Formal korrekte Einladung
  • Erstellung eines Ablaufplanes
  • Aufgabenzuordnungen im Gremium
  • Durchführen der Betriebsversammlung
  • Formal korrekte Durchführung
  • Kreative Präsentations- und Darstellungsmethoden für eine interessante Gestaltung
  • Einbeziehen und Beteiligen der Beschäftigten
  • Nachbereitung: Auswerten und weiteres Bearbeiten der Ergebnisse

Seminarnummer: A20021350102
22.09.2021 - 23.09.2021   |   Bad Soden
Carsten Büchling
420 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Business English für (Euro-)Betriebsräte, Gesamt- und Konzernbetriebsräte

Ein Englisch-Seminar speziell für (Euro-)Betriebsräte, Gesamt- und Konzernbetriebsräte, die im Unternehmen immer wieder mit dieser Sprache konfrontiert sind, sei es in Präsentationen, im Management oder in internationalen Gremien.

Das Seminar besteht aus einem Präsenzseminar (3 Tage), 4–6 Onlineseminaren und einem Seminar in Dublin (5 Tage). Alle Veranstaltungen sind im Block zu buchen. Mit Begriffen wie »co-determination«, »restructuring«, »redundancies« wirst du im Anschluss mühelos umgehen können, und es wird dir leichterfallen, deine Positionen auch in Englisch zu vertreten. Hier gibt es fachspezifisches Vokabular verbunden mit grammatischen Elementen und geschäftsüblichen Redewendungen.

Die Trainerinnen von Euro-Team sind auch die Autorinnen der Lehrwerke »Working Together« (Englisch für Betriebsräte), die in diesen Kursen eingesetzt werden. Hier wird aufgabenspezifischer Wortschatz in realitätsnahe Situationen eingebunden.

Die Vorkenntnisse der Teilnehmenden werden anhand eines Fragebogens ermittelt, sodass möglichst einheitliche Kursgruppen gebildet werden können.

Eine Lerngruppe besteht aus maximal zwölf Personen. Durch die Superlearning-Methode und Anleitungen zum effektiven und gleichzeitig entspannten Lernen werden rasche Fortschritte erzielt und die erworbenen Kenntnisse nachhaltig gefestigt.

Themen des Seminars

Anfänger*innen mit geringen Vorkenntnissen:

  • Zeitformen der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft
  • Grundlagenvokabular
  • Redewendungen für typische berufliche und gesellschaftliche Kontaktsituationen
  • Vorstellung der eigenen Person und Präsentation des Unternehmens
  • Redewendungen für Geschäftsreisen
  • Beschreibung der Tätigkeit eines Betriebsrates


Fortgeschrittene mit mittleren bis guten Vorkenntnissen:

  • Auffrischung sprachlicher Grundlagen
  • Gebrauch der Zeiten
  • Redewendungen für typische Kontaktsituationen sowie für Geschäftsreisen
  • Vorstellung der eigenen Tätigkeit und Präsentation des Unternehmens
  • Personal- und Entlohnungsstruktur
  • Arbeitnehmer(innen)vertretungssysteme in Großbritannien und Deutschland
  • Inner- und überbetriebliche Mitbestimmung
  • Bei Bedarf Redewendungen für Sitzungen und Diskussionen
Seminarnummer: A20021350104
15.11.2021 - 17.11.2021   |   Bad Soden
Eva Urbantschitsch
630 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Neue Arbeitswelten im Büro

Die Veränderungen in der Büroarbeit haben sich mit der Corona-Krise erheblich beschleunigt.

Ein enormer Digitalisierungsschub geht einher mit wesentlich mobilerer Arbeit und umgekehrt. Dabei ist wie in anderen Bereichen Corona nicht die Ursache, sondern das Brennglas bzw. die Beschleunigung. Betriebsräte haben die Aufgabe, diese Veränderungen mit zu gestalten und stehen dabei vor völlig neuen Herausforderungen.

Diese Herausforderungen beinhalten neue Arbeitsmethoden und -umgebungen, komplexere inhaltliche Anforderungen an die Beschäftigten, neue Bedürfnisse der Beschäftigten, sowie auch erhebliche technologische Veränderungen.

In diesen beiden Seminaren wird die Entwicklung der Arbeit im Büro an Beispielen dargestellt und diskutiert. Es wird aufgezeigt, welche neuen Anforderungen und auch Möglichkeiten bestehen und wie Betriebsräte und Beschäftigte gute Arbeit im Büro und auch mobil gestalten können.

Themen des Seminars

Teil 1

Die Entstehung der Büroarbeit

  • Kontor, Großraumbüro, Coworking-Space, Büro-Lounges

Angestellte im Büro

  • Vom Ärmelschoner am Pult bis zum mobilen Tablet

Arbeitszeit im Büro

  • Nine to five? Mehrarbeit? Stechuhr? Gleitzeit? Vertrauensarbeitszeit?
  • Work-Life-Balance oder Work-Life-Integration?
  • Homeoffice, mobile Arbeit

Führung und Zusammenarbeit

  • Weisungsrecht oder unternehmerisches Denken?
  • Das unternehmerische oder das erschöpfte Selbst
  • Führung durch indirekte Steuerung?

Überblick über Entgeltgestaltung und Leistungsgerechtigkeit

  • Zielvereinbarungen, Prämien, Leistungsentgelt, Zeitentgelt?
  • Konkurrenz, Kooperation, Solidarität?


Teil 2

Mitbestimmungs- und Gestaltungsmöglichkeiten für Betriebsräte und Beschäftigte

  • Allgemeine Aufgaben des Betriebsrates nach § 80 BetrVG
  • Soziale Mitbestimmung nach § 87 BetrVG
  • Unterrichtungs- und Beratungsrechte nach § 90 BetrVG
  • Personelle Angelegenheiten – §§ 92 bis 99 BetrVG
  • Aktuelle Rechtsprechung

Arbeitsmethoden

  • Lean und agil im Büro, Standardisierung, zeitliche Taktung, maximale Transparenz
  • Scrum, Design-Thinking

Die schönen, neuen Arbeitswelten

  • Maximale Wohlfühlatmosphäre im Büro, maximale Kreativität, maximale Wortschöpfung
  • Gesundheit im Büro

Arbeitsschutz im Büro

  • Anwendung arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse in der Büroarbeit
  • Gestaltung der Arbeitsbedingungen durch Betriebsvereinbarung und Tarifvertrag
Seminarnummer: A20021350126
26.04.2021 - 28.04.2021   |   Bad Soden
Isabella Albert, Lutz Geydan
630 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Seminarnummer: A20021350107
16.06.2021 - 18.06.2021   |   Bad Soden
Isabella Albert, Lutz Geydan
630 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Psychologie des Auftritts/Rhetorik – Reden halten, sicher auftreten und argumentieren

Wer als Mitglied des Betriebsrats Themen und Anliegen voranbringen will, muss sie – und vor allem sich selbst – wirkungsvoll präsentieren.

Wer bei Betriebsversammlungen Kolleg*innen für die BR-Ziele begeistern und in die Arbeit einbinden möchte, muss sicher und argumentationsstark reden können. Wir hinterfragen die Glaubensmuster, machen uns die negativen Glaubensätze bewusst und transformieren diese, um neue positive Kraftquellen für uns zu entdecken. Wir schärfen die Gabe, das eigene Verhalten und das der anderen zu beobachten. Dabei wird auf spielerische Art und Weise vieles bewusst, was den meisten von uns im Bereich von automatischen, unbewussten (Re-)Aktionen verborgen war. Wir erheben unsere Stimme, wir nehmen uns den Raum, beziehen Position und vermitteln unsere Botschaft überzeugend. Dabei legen wir besondere Aufmerksamkeit auf das eigene Auftreten und den Einsatz von Körper und Stimme.

Themen des Seminars

  • Grundlagen der Rhetorik
  • Reden halten, die ankommen: Ziele, Zielgruppen, Themenauswahl
  • Redetraining, Tipps und Feedback
  • Was wir von Schauspielern lernen können
  • Die Stimme – das besondere Werkzeug
  • Wie nehme ich mich selbst wahr? Wie wirke ich auf andere?
  • Positive und negative Glaubensmuster wahrnehmen und verändern
  • Mit verschiedenen Stilmitteln experimentieren
  • Atem- und Körperübungen

Seminarnummer: A20021350108
13.09.2021 - 16.09.2021   |   Bad Soden
Eva Urbantschitsch
840 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Know-how über die rechtlichen Vorschriften zu Schriftverkehr und Protokollführung
  • Praxiswissen für die effektive Arbeit mit Textbausteinen und Musterschreiben


Schriftverkehr und Protokollführung im Betriebsrat

Einladungen, Tagesordnungen und Protokolle. Der Gesetzgeber hat genau festgelegt, was der Betriebsrat wann und wie schriftlich festhalten muss.

Diese formalen Vorgaben sind unbedingt einzuhalten, da ansonsten zum Beispiel Stellungnahmen des Betriebsrates bei Verfahren vor dem Arbeitsgericht nicht gewertet werden können. Das Seminar zeigt, was der Betriebsrat alles beachten muss. In praktischen Übungen erlernen die Teilnehmenden, wie Protokolle entsprechend den Formvorgaben und gesetzlichen Bestimmungen angemessen und sinnvoll verfasst werden.

Nutzen für die Praxis

  • Know-how über die rechtlichen Vorschriften zu Schriftverkehr und Protokollführung
  • Praxiswissen für die effektive Arbeit mit Textbausteinen und Musterschreiben


Themen des Seminars

  • Anforderungen an den Schriftverkehr BR-intern/extern
  • Bestellung von Schriftführer*innen, deren Befugnisse und Aufgaben
  • Schriftformen: Verwendung von Musterschreiben, individualisierte Musterschreiben
  • Anforderung von Informationen, Sachverständigen, Rechtsbeistand, Gesprächs- und Verhandlungsdokumentation usw.
  • Fristenwahrung
  • Anforderungen an ein rechtssicheres Protokoll
  • Protokollarten: Wann ist welche Art sinnvoll?
  • Die wichtigsten Rechtsgrundlagen, Rechtsfolgen bei Verstößen, Inhalt, Unterzeichnung usw.
  • EDV-gestützte Protokollführung
  • Einsichtnahme, Abschriften, Ablage und Aufbewahrungsfristen
  • Besondere Anforderungen bei personellen Einzelmaßnahmen und Anhörungen gem. § 102 BetrVG
  • Fallbeispiele aus der arbeitsrechtlichen und betrieblichen Praxis

Seminarnummer: A20021350109
22.04.2021 - 23.04.2021   |   Bad Dürkheim
Winfried Groß
420 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Verhandlungen beteiligungsorientiert und strategisch führen

Eine der wichtigsten Aufgaben von Betriebsräten und vor allem auch ihrer Vorsitzenden sind Verhandlungen mit dem Arbeitgeber.

Hierbei sind Kenntnisse über Verhandlungsmodelle hilfreich. Diese bieten Methoden, mit denen sich Ziele und Interessen klar formulieren sowie lassen, und Strategien und Taktiken zum Erreichen dieser Ziele. Außerdem geht es in diesem Seminar darum, wie an der Klärung des Ziels und bei der Durchsetzung die Belegschaft beteiligt werden kann.

Themen des Seminars

  • Verhandlungsmodelle
  • Phasen einer Verhandlung
  • Ziele und Verfahren, Strategie und Taktik
  • Beteiligungsorientierte Interessenklärung
  • Durchsetzungswege

Seminarnummer: A20021350110
08.12.2021 - 10.12.2021   |   Bad Soden
Eva Urbantschitsch
630 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Weniger Stress mit dem Stress - Effektives Stress- und Zeitmanagement für Betriebsratsmitglieder

Stress ist eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts, denn die Anforderungen an unsere tägliche Arbeit und die Komplexität steigen kontinuierlich.

Die Betriebsratstätigkeit wird immer öfter von Phasen mit Zeit- und Leistungsdruck bestimmt, die die Gesundheit beeinträchtigen können. Stressmanagement wird damit zur unverzichtbaren Kompetenz dafür, dauerhaft die eigene Gesundheit, Leistungsfähigkeit und die Freude an der Arbeit zu erhalten. Individuelles Zeitmanagement führt zu effizienter Betriebsratsarbeit und damit zu einem befriedigenden Arbeitsalltag.

Dieses Seminar vermittelt auf lebendige Art, wie wir wirkungsvoll mit Stress umgehen und ihn reduzieren können. Dabei werden zum einen Stressfaktoren und das persönliche Stresserleben reflektiert und analysiert. Zum anderen vermittelt das Seminar neben den Möglichkeiten zur Verbesserung der persönlichen Arbeitssituation Anregungen, wie die Zusammenarbeit im Gremium effektiver gestaltet werden kann. Abgerundet wird das Seminar mit alltagstauglichen und schnell erlernbaren Methoden zum Stressabbau und zur Regeneration. 

Themen des Seminars

  • Was ist Stress?
  • Was sind die Auswirkungen von Stress auf körperlicher und mentaler Ebene?
  • Energiehaushalt und Energiequellen
  • Modell der inneren Antreiber
  • Stressfaktoren auf verschiedenen Ebenen identifizieren und verorten
  • Reflexion des eigenen Umganges mit Zeit
  • „Zeitdiebe“ erkennen
  • Zeit- und Projektplanung
  • Probleme lösungsfokussiert bearbeiten
  • Wirkungsvoll und respektvoll Grenzen setzen
  • Lebensbalance – was sind meine Ziele, und wie finde ich einen Ausgleich?
  • Verschiedene wirksame, schnell erlernbare Methoden zum Stressabbau, zur Entspannung und Regenerierung

Seminarnummer: A20021350105
10.11.2021 - 12.11.2021   |   Bad Soden
Eva Urbantschitsch
630 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Anruf
Mail
Katalog
bestellen